Das bbs Netzwerk

Zurzeit vertritt das bbs Netzwerk die Interessen von über 40 Gemeinnützigen Beschäftigungsprojekten (GBP) und Sozialökonomischen Betrieben (SÖB) in der ganzen Steiermark.

 

Grundidee dieser vom AMS geförderten Projekte und Betriebe ist die Wiedereingliederung langzeitarbeitsloser Menschen in den Arbeitsmarkt. Das Angebot richtet sich daher an:

  • langzeitbeschäftigungslose Personen
  • Menschen mit Behinderung
  • sozialbetreuungsintensive Personen

Diese vom Arbeitsmarkt besonders benachteiligten Personen erhalten die Möglichkeit, in einem zeitlich befristeten Dienstverhältnis (zwischen drei Monaten und einem Jahr) berufliche Grundqualifikationen zu erwerben und gleichzeitig soziale und persönliche Arbeitshemmnisse abzubauen. Ziel der Maßnahme ist es, die Transitarbeitskräfte durch diese intensive Betreuung auf den Wiedereintritt in den 1. Arbeitsmarkt vorzubereiten und in diesen zu reintegrieren.

 

Insgesamt bietet das bbs Netzwerk bzw. dessen Betriebe/Projekte rund 900 Transitarbeitsplätze, die mit rund 1800 Transitarbeitskräften pro Jahr besetzt werden. Zudem arbeiten insgesamt rund 300 Schlüsselkräfte in diesen Betrieben.

 

Im Jahr 2011 haben in der ganzen Steiermark ca. 3000 SteirerInnen durch Transitarbeit die Chance genützt, wieder in den 1. Arbeitsmarkt zurückzufinden.

in Kooperation mit

Foerderer 2017

(c) 2017 bbs - Beschäftigungsbetriebe Steiermark  |  Keesgasse 3 |  A-8010 Graz  |  E-Mail: are-office-xya34[at]ddks-bbsnet.at                                   IMPRESSUM